Klamauk
Krach, ausgelassenes Vergnügen, aber auch negativ für einen plumpen Spaß. Ein Film mit billigen Witzen ist ein Klamaukfilm. Wahrscheinlich nicht abgeleitet von frz. clameur = Geschrei, sondern lautnachahmenden Ursprungs.

Berlinerische Deutsch Wörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klamauk — Sm std. stil. (18. Jh.) Stammwort. Eine von Berlin aus verbreitete lautmalende Bildung vom Typ Radau, pardauz u.ä. ✎ Lasch (1928), 182. deutsch d …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Klamauk — Klamauk: Der ugs. Ausdruck für »Lärm; Ulk«, der erst im 20. Jh. von Berlin ausgehend in die Umgangssprache drang, hat sich vermutlich aus einer lautmalenden Interjektion – beachte das ähnliche »pardauz!« – entwickelt …   Das Herkunftswörterbuch

  • Klamauk — der Klamauk (Aufbaustufe) ugs.: durch ausgelassenes Herumtollen verursachte laute Geräusche, Lärm Synonyme: Krach, Trubel, Unruhe, Klimbim (ugs.), Rummel (ugs.) Beispiele: Die Kinder spielten, liefen herum und machten dabei sehr viel Klamauk. Das …   Extremes Deutsch

  • Klamauk — Slapstick; Pritsche; Narrenpritsche; grotesker Gag; Situationskomik * * * Kla|mauk [kla mau̮k], der; s (ugs.): lautes, lärmendes Treiben: die Jugendlichen machten großen Klamauk. Syn.: ↑ Krach, ↑ …   Universal-Lexikon

  • Klamauk — Aufgeregtheit, Aufregung, Aufsehen, Erregung, Krach, Lärm, Spannung, Trubel, Unruhe, Wirbel; (ugs.): Klimbim, Rummel, Spektakel; (ugs. abwertend): Tamtam, Trara; (salopp): Geschiss; (landsch.): Buhei, Gedöns; (veraltet): Alteration. * * * Klamauk …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Klamauk — Kla·mauk der; s; nur Sg; Komik, Scherz auf niedrigem Niveau: ein Film mit viel Klamauk …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Klamauk — Als Witz bezeichnet man einen kurzen Text (Erzählung, Wortwechsel, Frage mit Antwort oder Ähnliches), der einen Sachverhalt so mitteilt, dass nach der ersten Darstellung unerwartet eine ganz andere Auffassung zutage tritt. Der plötzliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Klamauk — Kla maukm Lärm;sinnloserTrubel;unnötigeAufregung.AhmtdenKlangniederfallendenundzerbrechendenGeschirrsnach(ähnlich»kladderadatsch«,»pardauz«u.a.).Seitdemspäten18.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Klamauk — Aufruhr, Unruhe …   Hunsrückisch-Hochdeutsch

  • Klamauk — Kla|mauk, der; s (umgangssprachlich für Lärm; Ulk) …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”