Knautschkommode
Zieharmonika. auch Quetschkommode.

Berlinerische Deutsch Wörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Knautschkommode — knautschen (ugs. und landsch. für:) »zusammendrücken, quetschen, knittern; schmatzend essen; leise weinen«: Das seit dem 18. Jh. bezeugte Verb ist die verhochdeutschte Form von ↑ knutschen. – Zus.: Knautschkommode ugs. für »Ziehharmonika« (20. Jh …   Das Herkunftswörterbuch

  • Knautschkommode — Knautsch|kom|mo|de, die (salopp scherzh.): Ziehharmonika …   Universal-Lexikon

  • Knautschkommode — Knautschkommodef Ziehharmonika.»Kommode«istvon»⇨Drahtkommode«übernommen.Seitdemspäten19.Jh.;vonBerlinausgegangen …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Ziehharmonika — Akkordeon, Bandoneon, Handharmonika, Melofon, Schifferklavier; (österr.): Maurerklampfe; (ugs. scherzh.): Maurerklavier; (salopp scherzh.): Knautschkommode, Quetschkasten, Quetschkommode; (nordd.): Treckfiedel; (schweiz., sonst veraltet):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Quetschkommode — Ziehharmonika. auch Knautschkommode …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • knautschen — (ugs. und landsch. für:) »zusammendrücken, quetschen, knittern; schmatzend essen; leise weinen«: Das seit dem 18. Jh. bezeugte Verb ist die verhochdeutschte Form von ↑ knutschen. – Zus.: Knautschkommode ugs. für »Ziehharmonika« (20. Jh.) …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”