Luder
Schimpfwort, (mhd. luoder = Lockspeise, Schlemmerei, Gespött) Aas. »Du jemeinet Luder, du!«

Berlinerische Deutsch Wörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lüder — bezeichnet Lüder (Lüneburger Heide), Gemeinde in der Lüneburger Heide, Niedersachsen Lüder (Fluss), Nebenfluss der Fulda in Hessen als Variante von Ludger einen niederdeutschen Vornamen Lüder Deecke (* 1938), deutscher Neurophysiologe Lüder… …   Deutsch Wikipedia

  • Luder — Luder: Die Herkunft des nur dt. und niederl. Wortes (mhd. luoder, mnd. lōder, niederl. loeder) ist dunkel. Es handelt sich um einen alten Jagdausdruck für die Lockspeise (besonders in der Falkenjagd). Aus »Lockspeise, Köder« entwickelten sich… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Luder — Luder, 1) ein verwesendes größeres Thier; bes. wenn ihm vorher die noch benutzbare Haut abgezogen worden, dann Schindluder; 2) nicht eßbares Fleisch größerer Thiere, bes. von den Pferden; ein Pferd setzt L. an, wenn es dick wird; 3) das… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lüder — Lüder, August Ferdinand, geb. 1760 in Bielefeld; wurde 1786 Professor der Geschichte am Carolinum zu Braunschweig, 1810–14 Professor der Philosophie in Göttingen, 1817 in Jena u. st. 1819; er schr.: Einleitung in die Staatskunde, Lpz. 1791; Über… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lüder — Lüder, linksseitiger Nebenfluß der Fulda, entspringt am Vogelsgebirge, fließt in nordöstlicher Richtung und mündet unterhalb Fulda …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Luder — (v. mittelhochd. luoder, »Lockspeise«), soviel wie Aas; ludern (anludern), Füchse und andres Raubzeug durch geschlepptes Aas oder Gescheide auf einen Luderplatz locken, wo es von der Luderhütte aus erlegt wird …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Luder — Sn std. stil. (13. Jh.), mhd. luoder, mndd. lōder Lockspeise Stammwort. Herkunft unklar. Vielleicht zur Wurzel (ig.) * lā verborgen sein , das etwa in l. latēre verborgen sein, versteckt sein vorliegt (latent). Die ältere Bedeutung ist… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Luder — Das Luder bezeichnet in der Jägersprache ein totes Tier, das zum Anlocken von Raubtieren verwendet wird. Das Luder wird an einem so genannten Luderplatz ausgelegt. Inzwischen werden solche Luderplätze auch von Naturschützern angelegt um Vögel,… …   Deutsch Wikipedia

  • Luder — 1. Beide, Luder und Spiel sind Leibes und der Seele Fall. 2. Das Luder und das Doppelspiel sammt Würfel verzehren viel. – Eiselein, 435. 3. Luder, Muthwill und Spiel machen freier Buben viel. – Eiselein, 435. 4. Was einmal Luder ist, das bleibt… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Luder — Biest (umgangssprachlich); Miststück (derb); Weibsstück (derb); Hexe (umgangssprachlich) * * * Lu|der [ lu:dɐ], das; s, (salopp): meist weibliche Person, die als durchtrieben, böse angesehen wird: sie ist ein ganz durchtriebenes Lude …   Universal-Lexikon

  • Lüder — Infobox Ort in Deutschland Name = Lüder Wappen = Wappen von Lüder.png lat deg = 52 |lat min = 49 |lat sec = 00 lon deg = 10 |lon min = 40 |lon sec = 00 Lageplan = Bundesland = Niedersachsen Landkreis = Uelzen Samtgemeinde = Bodenteich Höhe = 69… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”