man(t)schen
mischen, feuchte, flüssige oder halbflüssige Stoffe mit den Händen durchwühlen. Mutter zu ihrem Kind: »Mensch, mansch nich so in deinem Essen rum, sondern iß lieber.«

Berlinerische Deutsch Wörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vera T. Sós — in Oberwolfach, 2008 Vera Turán Sós (* 11. September 1930 in Budapest) ist eine ungarische Mathematikerin, die sich vor allem mit Graphentheorie, Kombinatorik und Zahlentheorie beschäftigt …   Deutsch Wikipedia

  • matschen — mạt|schen 〈V. intr.; hat; umg.〉 1. mit Wasser od. nassem Sand spielen 2. Wasser verschütten, nassen Schmutz machen [→ man(t)schen] * * * mạt|schen <sw. V.; hat [lautm.] (ugs.): im ↑ Matsch (2 a) herumrühren, mit Matsch spielen. * * *… …   Universal-Lexikon

  • Matsch — Baaz (bayr., österr.) (umgangssprachlich); Gatsch (österr.) (umgangssprachlich); Schmant; Schlamm; Schmand * * * Matsch [matʃ̮], der; [e]s (ugs.): aufgeweichter Boden; breiartige, feuchte Masse [aus Schnee oder Schlamm]: wenn es taut, ist viel… …   Universal-Lexikon

  • Hund — 1. A guate Hund ve laft se nit1 u2 an schlecht n is kua Schad. (Unterinnthal.) – Frommann, VI, 36, 63. 1) Verläuft sich nicht. 2) Und. 2. A klenst n Hund na hengt mer di grössten Prügel ou (an). (Franken.) – Frommann, VI, 317. 3. A muar Hüünjen a …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Geld — 1. Ach, nun fällt mi all mîn klên Geld bî. (Brandenburg.) Ein Ausruf, der häufig erfolgt, wenn jemand durch irgendeinen Umstand an etwas erinnert wird, was er hätte thun sollen, aber bisher zu thun vergessen hat. 2. All wîr1 Geld, dat et Wîf nig… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • lutschen — ablecken; lecken; abschlabbern (umgangssprachlich); schlecken; abschlecken; ablutschen * * * lut|schen [ lʊtʃ̮n̩]: a) <itr.; hat an etwas, was man in den Mund gesteckt hat, saugen: am Daumen lutschen …   Universal-Lexikon

  • quatschen — ratschen (umgangssprachlich); (sich) unterhalten; schnacken (umgangssprachlich); klönen; parlieren; plaudern; (miteinander) reden; plauschen ( …   Universal-Lexikon

  • beklatschen — be·klạt·schen; beklatschte, hat beklatscht; [Vt] jemanden / etwas beklatschen seine Anerkennung oder Begeisterung über jemanden / etwas ausdrücken, indem man in die Hände klatscht …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • latschen — la̲t·schen; latschte, ist gelatscht; [Vi] irgendwohin latschen gespr; so gehen, wie wenn man sehr müde ist …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • rutschen — rụt·schen; rutschte, ist gerutscht; [Vi] 1 aus dem Gleichgewicht kommen und meist hinfallen, weil man auf eine glatte Stelle getreten ist oder den Halt verloren hat: auf dem Eis rutschen; auf einem steilen Abhang ins Rutschen kommen || K :… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”