mollig
1. warm, bequem und
2. warm.

Berlinerische Deutsch Wörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • mollig — mollig …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • mollig — mollig …   Deutsch Wörterbuch

  • mollig — Adj. (Mittelstufe) ein bisschen dick, rundlich Synonyme: dicklich, pummelig (ugs.) Beispiele: Das Mädchen hat eine mollige Figur. Sie sieht mollig aus. mollig Adj. (Aufbaustufe) angenehm warm Beispiele: Im Bett ist es mollig. Sie hat das Kind… …   Extremes Deutsch

  • mollig — Adj std. (19. Jh.) Stammwort. Aus der Studentensprache in die Hochsprache gelangt. Vorher regionales fnhd. mollicht, mhd. molwic weich, staubartig , das offenbar zu ahd. molawēn verfaulen ( weich werden ?) gehört. Urverwandtschaft mit l. mollis… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • mollig — (ugs. für:) »angenehm, behaglich; warm; rundlich«: Das seit dem 19. Jh., zunächst studentensprachlich bezeugte Adjektiv beruht vermutlich auf frühnhd. mollicht »weich, locker«, das in Studentenkreisen wahrscheinlich an lat. mollis »weich«… …   Das Herkunftswörterbuch

  • mollig — moppelig (umgangssprachlich); pummelig (umgangssprachlich); korpulent; beleibt; drall; feist; rundlich; prall; dicklich * * * mol|lig [ mɔlɪç] <Adj.>: a) …   Universal-Lexikon

  • mollig — 1. beleibt, dicklich, füllig, rund, rundlich, üppig; (ugs.): pummelig; (verhüll.): vollschlank; (ugs. scherzh.): gut gepolstert; (meist spött.): wohlgenährt; (bayr., österr. ugs.): mollert; (veraltet): vollleibig. 2. a) anhei …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • mollig — mọl·lig Adj; gespr; 1 angenehm dick ≈ rundlich ↔ hager: Im Barock galten mollige Frauen als besonders schön 2 weich und warm <ein Pullover> 3 angenehm warm: Hier am Ofen ist es mollig warm …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • mollig — mọl|lig (umgangssprachlich für dicklich; behaglich); mollig warm …   Die deutsche Rechtschreibung

  • mollig — molligadj 1.fleischig,rundlich,dicklich;angenehmweichlich.Fußtauflat»mollis=weich«.Seitdem16.Jh. 2.molligschmecken=vortrefflichmunden.Seitdem19.Jh. 3.mitjmmolligsein=mitjmkameradschaftlichgutstehen;intimeBeziehungenmitjmunterhalten.Vgl⇨Molle2.1930… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”