Arsch
(ahd. Hintern, Gesäß) wie in anderen Dialekten auch fehlt dieses Wort nicht im Berliner Schimpfwortschatz. Es ist äußerst produktiv und in zahlreichen Komposita zu finden. Arschgeige bezeichnet eine persona non grata, Arschficker ist aggressiv für Homosexuelle, ein Arsch mit Ohren spricht bildlich für sich. Arschkriecher leben nach dem Radfahrerprinzip ›nach oben buckeln, nach unten treten‹. Als Drohung: »Dir tret’ ick ’n Arsch platt.«

Berlinerische Deutsch Wörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arsch — (derb für:) »Gesäß«: Das altgerm. Wort mhd., ahd. ars, niederl. aars, engl. arse, schwed. ars beruht mit verwandten Wörtern in anderen idg. Sprachen auf idg. *orso s »Hinterer« (eigentlich wohl »Erhebung, hervorragender Körperteil«), vgl. z. B.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Arsch — Sm std. vulg. (11. Jh., in Komposita 8. Jh.), mhd. ars, ahd. ars( belli), as. ars( belli) Stammwort. Aus g. * arsa m. Arsch , auch in anord. ars und mit tabuisierender Metathese rass, ae. ears; dieses aus ig. * orso m. Hinterteil , auch in heth.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Arsch — steht für: eine Vulgärbezeichnung für das Gesäß ein Schimpfwort, siehe dazu Arschloch ein Kartenspiel, siehe Arschloch (Kartenspiel) Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Arsch — Arsch, (muham. Rel.), Thron Gottes, Symbol der Majestät u. Herrlichkeit, ruht auf Wasser, u. wird von 8000 Säulen getragen, zu ihm führen 300,000 Stufen, deren jede von der Höhe einer Jahresreise, geziert u. mit Engeln umgeben ist. Auf A. ist… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Arsch — 1. An satten Eeers kan föl bitheenk. (Nordfries.) – Firmenich, III, 6. Ein sitzender Arsch kann viel erdenken. 2. Auf einen filzigen Arsch kommt keine weite Büxen. Holl.: Over eenen naauwen aars komt niets ruims. (Harrebomée, I, 8.) 3. Aus dem… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Arsch — Umgangssprache und Mundarten gebrauchen das derb anstößige Wort Arsch in zahlreichen Wendungen. Das berühmte Kraftwort Er kann mich am Arsch lecken gehört eigentlich in die Nähe verwandter Wortprägungen, wie ›Staub , Fuß , Speichel Lecken‹, denn… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Arsch — Wichser (vulgär); Hurensohn (derb); Schwein (derb); Hund (derb); Schweinehund (derb); Scheißkerl (derb); Mistkerl ( …   Universal-Lexikon

  • Arsch — Arschm 1.Gesäß.Fußtaufgriech»orsos=Steißbein«.SeitdemfrühenMittelalter. 2.Mann(abf).19.Jh. 3.Rekrut,Soldat.⇨Schütze.BSD1960ff. 4.Liebediener.Verkürztaus⇨Arschkriecher.BSD1960ff. 5.EndeeinermarschierendenKolonne.Sold1914ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Arsch — Ạrsch der; (e)s, Är·sche; vulg; 1 ≈ Gesäß, Hintern || K : Arschbacke 2 verwendet als Schimpfwort für jemanden, über den man sich ärgert || ID meist Leck mich doch am Arsch! vulg; lass mich in Ruhe!; etwas ist im Arsch gespr! etwas ist kaputt;… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Arsch — Gesäß, Steiß; (ugs.): Hinterer, Hintern, Hinterpartie, Hinterseite, Hinterster, Hinterteil, Hinterviertel; (salopp): Hinterkastell, Kiste; (fam.): Po, Podex, Popo; (scherzh.): Kehrseite; (ugs. scherzh.): Gegenteil, Hintergestell, Sitzfläche;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”