sabbeln
dummes Zeug reden. Iterativbildung zu mnd. sabben = geifern, speicheln.

Berlinerische Deutsch Wörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • sabbeln — sabbeln:1.⇨geifern(1)–2.⇨schwatzen(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • sabbeln — Vsw Variante zu sabbern …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • sabbeln — V. (Oberstufe) ugs.: ununterbrochen und schnell reden (ND) Synonyme: schwatzen, plappern (ugs.), quasseln (ugs.), quatschen (ugs.), schnattern (ugs.), schwätzen (SD) Beispiel: Das Kind sabbelte die ganze Zeit und ging allen damit auf die Nerven …   Extremes Deutsch

  • sabbeln — sabbern (ugs. für:) »Speichel ausfließen lassen, geifern«: Das aus dem Niederd. Ostmitteld. stammende Verb (vgl. mnd. sabben »speicheln, geifern, beim Essen sudeln«) gehört wahrscheinlich zu der unter ↑ Saft behandelten Wortgruppe. Zum Verb… …   Das Herkunftswörterbuch

  • sabbeln — seibern (umgangssprachlich); sabbern (umgangssprachlich); trenzen (österr.) (umgangssprachlich); lallen; schlabbern (umgangssprachlich); geifern; schwätzen; faseln ( …   Universal-Lexikon

  • sabbeln — sạb·beln; sabbelte, hat gesabbelt; [Vi] nordd gespr ≈ sabbern …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • sabbeln — sabbelnintr 1.geifern.EinniederdWort,verwandtmit»⇨sabbern«,»⇨seibern«,auchmit»Saft«.1700ff. 2.schwätzen;vielreden.1700ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • sabbeln — sabbele …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • sabbeln — sạb|beln (norddeutsch für sabbern); ich sabb[e]le …   Die deutsche Rechtschreibung

  • sabbern — sabbeln (norddt.) (umgangssprachlich); seibern (umgangssprachlich); trenzen (österr.) (umgangssprachlich); lallen; schlabbern (umgangssprachlich); geifern * * * sab|bern [ zabɐn] <itr.; hat (ugs.) …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”