stibitzen
stehlen. Vielleicht Einfluß von nd. stippen = sich eine Sache aneignen und mundartlich st(r)iezen = stehlen.

Berlinerische Deutsch Wörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • stibitzen — V. (Oberstufe) ugs.: eine fremde Sache durch List entwenden Synonyme: wegnehmen, abstauben (ugs.), klemmen (ugs.), mitgehen lassen (ugs.), mopsen (ugs.) Beispiel: Der Hund hat mir ein Kotelett vom Teller stibitzt. Kollokation: jmdm. etw. vom… …   Extremes Deutsch

  • stibitzen — Vsw stehlen std. stil. (18. Jh.) Stammwort. Zunächst ein Wort der Studentensprache. Es ist offenbar ein Wort der bi Sprache , indem in das regionale stitzen hinter den Vokal die Silbe bi eingeschoben wurde. ✎ Schröder (1906), 79f. (etwas anders) …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • stibitzen — stibitzen: Das ugs. Wort für »auf listige Weise entwenden, an sich bringen« ist seit dem 18. Jh. bezeugt und stammt wohl aus der Studentensprache. Die weitere Herkunft ist nicht sicher geklärt …   Das Herkunftswörterbuch

  • stibitzen — entwenden; ergaunern; klauen (umgangssprachlich); rauben; mopsen (umgangssprachlich); mausen (umgangssprachlich); mitgehen lassen (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • stibitzen — stehlen, wegnehmen; (geh.): entwenden; (ugs.): an sich bringen, lange/krumme Finger machen, mitgehen lassen; (salopp): abstauben, klauen, klemmen, krallen, um die Ecke bringen, sich unter den Nagel reißen; (fam.): mopsen; (fam., meist… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • stibitzen — sti·bịt·zen; stibitzte, hat stibitzt; [Vt] (jemandem) etwas stibitzen gespr hum; jemandem etwas (von meist geringem Wert) wegnehmen, ohne dass der andere es bemerkt ≈ klauen, stehlen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • stibitzen — stibitzentr etwstehlen;einenkleinenDiebstahlbegehen.Gestrecktaus»stitzen=stehlen«oderaus»stippen=sichetwaneignen«,beeinflußtvondersogenanntenBi SprachederSchüler.1700ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • stibitzen — sti|bịt|zen (umgangssprachlich für sich listig aneignen); du stibitzt …   Die deutsche Rechtschreibung

  • entwenden — stibitzen (umgangssprachlich); ergaunern; klauen (umgangssprachlich); rauben; mopsen (umgangssprachlich); mausen (umgangssprachlich); mitgehen lassen (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • mausen — stibitzen (umgangssprachlich); entwenden; ergaunern; klauen (umgangssprachlich); rauben; mopsen (umgangssprachlich); mitgehen lassen (umgangssprachlich); stehlen * * …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”