verpusten
sich
Luft schöpfen.

Berlinerische Deutsch Wörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • verpusten — verpusten: I.verpusten:⇨ausruhen(I) II.verpusten,sich:⇨ausruhen(I) verpusten→ausruhen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • verpusten — ver|pus|ten 〈V. intr. u. V. refl.; hat; umg.〉 eine kurze Pause zum Luftschöpfen machen ● ich muss (mich) einen Augenblick verpusten * * * ver|pus|ten <sw. V.; hat (nordd.): verschnaufen: nach einer Anstrengung v.; ich muss erst einmal v …   Universal-Lexikon

  • verpusten — ver|pus|ten; sich verpusten (umgangssprachlich für Luft schöpfen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • verpusten — verpustenrefl sichverschnaufen.⇨Puste1.Nordd,seitdem18.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • verpusten — verpuste …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • ausruhen — sich ausruhen Atem holen, [sich] ausschlafen, aussetzen, ausspannen, die Hände in den Schoß legen/in die Taschen stecken, eine Pause einlegen/machen, sich [ein wenig] Ruhe gönnen, sich entspannen, sich erholen, faulenzen, Ferien machen, sich… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Pause, die — Die Pause, plur. die n, die Unterbrechung einer Veränderung, das Aufhören, der Stillstand in derselben; in welchem Verstande es zunächst in der Musik gebraucht wird, den Verzug in der Musik und dessen Zeichen auszudrucken. In weiterer Bedeutung… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Verblasen — Verblasen, verb. irreg. S. Blasen, welches in doppelter Gestalt üblich ist. 1. Als ein Neutrum mit dem Hülfsworte haben, bis zu Ende blasen, so lange blasen, bis die Luft nach und nach erschöpft ist, wo es nur von Menschen und Thieren nach einer… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Verschnauben — Verschnauben, in der edlern Sprechart verschnaufen, verb. reg. neutr. mit dem Hülfsworte haben, eigentlich, aufhören zu schnauben oder zu schnaufen, d.i. nach einer heftigen Bewegung wieder zu Athem kommen. Die Pferde verschnauben lassen. Laß… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • aussetzen — 1. ausliefern, übergeben, überlassen; (geh.): preisgeben, überantworten; (geh. veraltend): überliefern. 2. anbieten, ankündigen, ansetzen, ausloben, ausschreiben, bieten, in Aussicht stellen, versprechen, zusagen, zusichern; (Geldw., Finanzw.):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”