ziepen
an den Haaren zupfen. Nordd. und ostd., gehört zu ›zupfen‹.

Berlinerische Deutsch Wörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ziepen — Vsw leise pfeifen, am Haar ziehen per. Wortschatz ndd. (16. Jh.) Stammwort. Wohl lautnachahmend. Die zweite Bedeutung wohl als jmd. ziepen machen . deutsch d …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Ziepen — Ziepen, einen hellen, pfeifenden Ton von sich geben …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ziepen — * Ziepen, verb. regul. neutr. mit dem Hülfsworte haben, denjenigen Laut von sich geben, welchen man im Hochdeutschen durch pfeifen ausdruckt, und von welchem es eine unmittelbare Onomatopöie ist. Es ist nur in einigen gemeinen, besonders… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ziepen — ziepen:1.⇨singen(2)–2.⇨ziehen(I,2)–3.⇨schmerzen(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ziepen — V. (Oberstufe) jmdn. an der Haut o. Ä. ziehen (ND) Beispiel: Er ziepte sie an den Haaren und sie kniff ihn dafür in den Arm …   Extremes Deutsch

  • ziepen — zie|pen 〈V.; hat〉 I 〈V. intr.〉 1. einen hohen, feinen Ton von sich geben, piepen (bes. von Küken) 2. 〈umg.〉 ziehend schmerzen ● au, das ziept! (beim Kämmen) II 〈V. tr.; umg.〉 schmerzhaft ziehen ● jmdn. an den Haaren ziepen [lautmalende Nachahmung …   Universal-Lexikon

  • ziepen — zie·pen; ziepte, hat geziept; besonders nordd; [Vt] 1 jemanden (an etwas (Dat)) ziepen jemanden kurz an den Haaren (oder einem anderen Körperteil) ziehen; [Vi] 2 etwas ziept etwas verursacht einen kurzen stechenden Schmerz (z.B. wenn man sich… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • ziepen — ziepenv 1.tr=etwwegnehmen,entwenden.Gehörtzu»zupfen«.Norddundostd,1900ff. 2.intr=Taschendiebsein.Berlin1900ff. 3.intr=anderMutterbrustsaugen.Norddundmitteld,seitdem19.Jh. 4.einenziepen=einGlasAlkoholzusichnehmen;zechen.Analogzu»⇨lutschen«,»saugen«… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • ziepen — zie|pen (landschaftlich, besonders norddeutsch für zupfend ziehen; einen leichten ziehenden Schmerz bewirken; einen Pfeifton von sich geben) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • ziehen — 1. bewegen, hinter sich herziehen, ins Schlepptau nehmen, schleifen, schleppen, zerren; (landsch.): zurren; (nordd.): tauen; (früher): treideln; (Seemannsspr.): bugsieren, gienen. 2. entfernen, [heraus]holen, herausnehmen, herausziehen. 3. a)… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”