Drückeberger
jemand, der die Arbeit scheut, im 19. Jh. für jemand, der sich verkriecht.

Berlinerische Deutsch Wörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Drückeberger — bezeichnet einen Menschen, der sich der Übernahme oder Ausführung einer Tätigkeit entzieht. In der Betriebswirtschaftslehre fasst man darunter (analog dem englischen Begriff: shirking[1]) die absichtliche Leistungszurückhaltung, insbesondere von… …   Deutsch Wikipedia

  • Drückeberger — Sm std. stil. (19. Jh.) Onomastische Bildung. Scherzhafte Bezeichnung in Form eines Orts oder Familiennamens, wie Schlauberger, Schlaumeier u.ä., zu sich drücken in entsprechender Bedeutung. deutsch Name, s. drücken …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Drückeberger — ↑ Drückebergerin 1. (ugs.): Angsthase; (österr. ugs.): Trauminet; (salopp): Angstmeier; (derb): Hosenkacker, Hosenkackerin, Hosenscheißer, Hosenscheißerin; (abwertend): Feigling; (ugs. abwertend): Waschlappen; (ugs., spött. abwertend) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Drückeberger — der Drückeberger, (Oberstufe) ugs.: jmd., der sich aus Faulheit, Angst o. Ä. der Ausführung einer Aufgabe entziehen will Beispiel: Dieser feige Drückeberger will nicht die Verantwortung für sein Handeln übernehmen …   Extremes Deutsch

  • Drückeberger — Bukligger (umgangssprachlich); Müßiggänger; Schlaffi (umgangssprachlich); Gammler (umgangssprachlich); Faulenzer; Faultier (umgangssprachlich); Bummler (umgangssprachl …   Universal-Lexikon

  • Drückeberger — drücken: Das altgerm. Verb mhd. drücken, ahd. drucchen, niederl. drukken, aengl. đryccan, schwed. trycka ist eine Intensivbildung zu einem noch in aisl. Þruga »drohen, unterdrücken« (schwed. truga »nötigen«) erscheinenden germ. Verb. Es gehört… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Drückeberger — Drụ̈·cke·ber·ger der; s, ; gespr pej; jemand, der versucht, unangenehmen Aufgaben oder Pflichten aus dem Weg zu gehen || zu Drückebergerei ↑ ei …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Drückeberger — Drückebergerm 1.Mensch,dersicheinerAnforderungoderVerantwortungentzieht;Feigling;Arbeitsträgero.ä.ErstammtausdemfiktivenOrt»Drückeberg«.Etwaseit1850. 2.Unabkömmlicher.Sold1939ff. 3.Wehrdienstverweigerer.DieGeltend… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Drückeberger — Drụ̈|cke|ber|ger …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Drückeberger(in) — Drückeberger(in) …   Deutsch Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”