Faulfieber
Trägheit. Ursprünglich umgs. geheuchelte Krankheit fauler Schüler und Arbeitsscheuer.

Berlinerische Deutsch Wörterbuch. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Faulfieber — (Febris putrida), eine durch eine der Fäulniß ähnliche Zersetzung des Blutes bedingte Fieberform, s.u. Fieber …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Faulfieber — (putrides Fieber), Fieber, das durch Aufnahme fauliger Stoffe in das Blut entsteht, namentlich Wundfieber und Kindbettfieber. Vgl. Septichämie. – F. bei Pferden, s. Blutfleckenkrankheit …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Faulfieber — Faulfieber, Pferdekrankheit, s. Petechialfieber …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Faulfieber — ist derjenige fieberhafte Krankheitszustand, dessen Wesen in einer acuten Zersetzung des thierischen Organismus besteht. Wie im Brand (gangraena) das schnelle Absterben einen einzelnen bestimmten Theil des Gesammtorganismus, so erfaßt im F. der… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Faulfieber — 1. Er hat das (laborirt am) Faulfieber. – Mayer, II, 55; Sandvoss, 272; Reinsberg VII, 102. Ist arbeits oder lernscheu. Frz.: Il ne fait oeuvre de ses dix doigts. (Lendroy, 615.) 2. Er hat ein beständiges Faulfieber. – Mayer, II, 140 …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Faulfieber — Läusefieber (umgangssprachlich); Fleckfieber …   Universal-Lexikon

  • Faulfieber — Faulfiebern geheuchelteKrankheitfaulerSchülerundArbeitsscheuer.EigentlicheinFieber,dassichnachdemGenußvonverfaultenSpeisenundGetränkeneinstellt.Seitdemspäten18.Jh.;vielleichterstmaligvonJeanPaul1796umgedeutet …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Faulfieber, das — Das Faulfieber, des s, plur. von mehrern Arten, ut nom. sing. ein Fieber, welches von einer besondern Schärfe verursacht wird, welche aus den in den ersten Wegen verfaulten Speisen und Getränken entstanden, und in das Blut übergegangen ist;… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • -fĭdus — (Bot., spaltig), als Anhängssylbe, d.h. nicht über die Mitte hinaus getheilt, bes. von Blättern, mit spitzigen Buchten, die etwa bis zur Mitte gehen, u. spitzigen Lappen, die nach der Zahl letzterer dann zwei , drei u. mehrspalig (bi , tri ,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Windgeschwulst — (Trommelsucht, Pneumatosis), krankhafter Zustand, wo eine ungewöhnlich große Menge von atmosphärischer Luft od. von andern Gasarten u. elastischen Flüssigkeiten im Zellgewebe od. in andern Theilen des Körpers vorhanden ist. Die Luftarten sind aus …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”