kieken
gucken. Wer kiekdoof ist, der ist kurzsichtig.

Berlinerische Deutsch Wörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • kieken — kieken:⇨sehen(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • kieken — Vsw schauen erw. ndd. (16. Jh.), mndd. kiken, mndl. kīken Vst. Stammwort. Herkunft unklar. Vielleicht besteht ein Zusammenhang mit anord. keikja sich zurückbeugen (etwa als sich vorbeugen, um besser zu sehen ). Hierzu Kieker Fernrohr seit dem 18 …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • kieken — kieken: Die Herkunft des vorwiegend nordd. ugs. Ausdrucks für »schauen« ist unklar. Vielleicht stammt mnd. kīken – wie z. B. auch »kucken«, »gucken« – aus der Kindersprache oder ist lautnachahmender Herkunft, beachte das Verhältnis von dt. piepen …   Das Herkunftswörterbuch

  • kieken — kie|ken 〈V. intr.; hat; norddt.; umg.〉 gucken, schauen [<mnddt. kiken; Herkunft unklar] * * * kie|ken <sw. V.; hat [mniederd. kīken, H. u.] (nordd.): nach etw. schauen, [neugierig] Ausschau halten: nach oben, um die Ecke k.; ich kann nicht… …   Universal-Lexikon

  • kieken — Dialekt: gucken, sehen …   Maritimes Wörterbuch

  • kieken — kie·ken; kiekte, hat gekiekt; [Vi] nordd gespr ≈ gucken …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • kieken — kiekenintr sehen,blicken.EinniederdWort,dasmit»gucken«nichtverwandtist;dieHerkunftistungesichert.1400ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • kieken — Hamburg • gucken,ansehen …   Plattdeutsch-Hochdeutsch

  • kieken — kie|ken (norddeutsch für sehen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • kieken —  tjetje …   Hochdeutsch - Plautdietsch Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”